Synthetisches Füllmaterial


Synthetische Füllungen – pflegeleicht und hygienisch

Synthetikfasern galten lange als beste Alternative für Allergiker, weil sie pflegeleicht und hoch temperiert waschbar sind. Heute haben Daunenprodukte längst aufgeholt.
Produkte mit synthetischen Füllungen finden aber weiterhin ihre Berechtigung. Sie sind günstig und behalten nach langer Nutzung ihre charakteristischen Eigenschaften.

Hier gibt es einen Überblick über unsere synthetischen Füllmaterialien.

Schaumstoffstäbchen

Weichschaumstoffstäbchen bestehen aus Polyurethan (PUR-Schaumstoff), einem organischen Werkstoff, der aus dem natürlichen Rohstoff Erdöl im Syntheseprozess gewonnen wird. PUR-Schaumstoff ist äußerst hautverträglich und verhält sich physiologisch neutral. Gegen Säuren, Alkalien sowie Feuchtigkeit ist PUR-Schaumstoff beständig. Er entwickelt kein Staub.

Die Luftzellenstäbchen haben einen rautenförmigen Kantenschnitt und sind im Verhältnis zu Höhe und Breite relativ kurz. Form und Schnitt des PUR-Schaumstoffes verleihen den Stäbchen auch bei häufigem Gebrauch ausdauernde Elastizität. Sie wirken federnd, druckverteilend und entlastend. Selbst bei starker Belastung ist eine „Polstereffekt-Reserve“ vorhanden, hervorragend zur Weichlagerung von Dekubitus-Patienten. Die Stäbchen legen sich schichtweise aufeinander und bilden eine ruhige Kissenoberfläche. Sie können aufgeschüttelt werden. Jedes Stäbchen besteht aus einer Vielzahl offener Zellen, in denen Luft zirkulieren kann, um einen raschen Feuchtigkeitsabtransport und Temperaturausgleich zu gewährleisten.

Schaumstoffstäbchen können bis zu 95° gewaschen werden. Als Waschmittel eignen sich Vollwaschmittel ohne Weichspüler. Die Haushaltswaschmaschine darf nur bis zur Hälfte des Beschickungsgewichts beladen werden darf, da die Produkte bei Wasseraufnahme schwer werden. Ein ausgiebiger Schleudergang im Trockner oder an der Luft beschleunigt das Trocknen. Nach dem Trocknen die Stäbchen aufschütteln.

Faserbällchen

Die Faserbällchen sind luftig und locker. Sein bestehen aus Synthetik (Polyester) mit langer Lebensdauer. Die Faserbällchen sind staub- und flusenfrei, hautfreundlich und besonders für Hausstaub- und Bettmilbenallergiker sowie Asthmatiker geeignet. Sie bleiben auch bei langem Gebrauch in der Struktur beständig, außerdem haben weder Säuren, Alkalien, Motten oder Feuchtigkeit eine Chance.

Faserbällchen sind weich, mollig und anschmiegsam. Das Material verklumpt nicht und ist leicht aufzuschütteln. Die Luftzirkulation zwischen den Faserbällchen sorgt für ein ideales, trockenes Klima. Eine solche Füllung in Kissen gewährleistet seine Bauschigkeit und die anatomisch ideale Stützung des Kopfes und Nackens in Seiten- und Rückenlage. Das Kissen passt sich der Kopfform an. Muskeln und Sehnen werden entspannt. Faerbällchen werden bei 60° ohne Weichspüler gewaschen, geschleudert und anschließend im Trockner getrocknet. Die Faserbällchen danach gut aufschütteln.

Visko-Schaum

Visko-Schäume sind offenporige Polyurethan-Weichschaumstoffe. Sie haben eine thermoaktive Eigenschaft, die sich unter Einfluss von Körperwärme voll entfaltet.
Durch ihre Struktur sind Visko-Schäume sehr luftdurchlässig und atmungsaktiv. Sie sind eine Füllung „am Stück“ und werden für Matratzen verwendet. Sie sind anpassungsfähig und daher auch für Nackenkissen geeignet.
Kaltschaum

Kaltschaum ist das wertvollste Schaumstoff-Material. Es ist mit natürlichem Latexschaum vergleichbar und ein Polyetherschaumstoff, der zur Gruppe der Polyurethan Weichschaumstoffe gehört. Die offenzellige und unregelmäßige Porenstruktur gewährt eine hohe Luftdurchlässigkeit und Elastizität für ein angenehmes Klima mit hochelastischem Polsterkomfort. Kaltschaum ist leicht und strapazierfähig und hoch punktelastisch. Wird in Matratzen oder Nackenkissen verwendet.

Latexkern

Hier wird zwischen synthetischem Latex aus Rohöl, und Naturlatex aus Kautschuk unterschieden. Als Synthesekautschuk werden elastische Polymere bezeichnet, deren Rohstoff Rohöl ist. Kunstkautschuk lässt sich vulkanisieren. Es ist dem natürlichen Latex hinsichtlich Verschleiß und Alterungsbeständigkeit überlegen. Durch präzise Wahl der Ausgangsprodukte und Beeinflussung der Bauweise des Polymers, können die Eigenschaften des Synthesekautschuk auf den Anwendungszweck und dessen Anforderungen zugeschnitten werden. Latexkern findet man in Matratzen und Kissen.